Magie & Wissen


 Die Katze - Symbol für Selbstbestimmtheit, Freiheit und Weiblichkeit


Magie des Lebens

Bei Magie geht es nicht darum, mit Zauberformeln und Geisterbeschwörungen unsere Umwelt zu verändern, sondern darum durch Geistesschulung an sich selbst zu arbeiten, sodass man sein Leben selbst gestaltet und nicht mehr von äußeren Einflüssen beherrscht wird.






 Die Schildkröte - Symbol ewigen Lebens


Die Schildkröte - Symbol ewigen Lebens



Die Erde ruht auf dem Rücken einer riesenhaften Schildkröte, einem Atlas in Tiergestalt, der alle Abgründe der Meere und die Wurzeln der Berge stützt - das war eine der ältesten und dauerhaftesten Glaubensvorstellungen Asiens.

Manche hinduistischen Mythen sprechen von dem "alten Schildkrötenmann" als dem Vater aller Geschöpfe und dem Partner der Urgöttin der tiefen Wasser. Andere betonen, dass die Schildkröte, auf der die Welt ruht, eine der Inkarnationen Vishus sei.
Die westlichen Mythologien setzten ihn mit dem allgegenwärtigen Gott der Unterwelt gleich.
Der griechische Name für sein Reich, nämlich "Tartarus", war vom griechischen Wort für Schildkröte "tartaruga" abgeleitet.
Die Griechen war der Meinung, dass die Schildkröte dem Hermes heilig sei, er habe die erste Lyra aus einem Schildkrötenpanzer gefertigt.
Dies war eine magische Lyra, welche die elementaren Sphären-Harmonien erklingen lassen konnte.
Als Hermes Trismegistos der Alchemisten wurde dieser Gott der Unterwelt auch "spiritus tarlari" genannt, also "Geist der Unterwelt", und seine alchemistische Essenz war Weinsäure.
Die Schildkröte, auf der die Welt ruhte, war ein Symbol ewigen Lebens - und deshalb auch menschlischer Langlebigkeit - in Japan.
(Quelle: Lexikon der weiblichen Spiritualität)

© 2029 Tarla R. Teser & Maria Paller | kraftoase